Fortgeschrittene

Aufbauseminare sind weiterführende Craniosacral-Seminare für Praktizierende, die mein Jahrestraining Craniosacrale Therapie absolviert haben oder entsprechende Basiskenntnisse bei anderen Ausbildern erworben haben. Ich biete ich eine ganze Reihe von Aufbauseminaren, die einerseits den Behandlungshorizont erweitern und andererseits die Behandlung einzelner körperlicher oder psychischer Bereiche zum Thema haben.
Die folgenden Seminare werden angeboten, sobald das im Mai 2016 startende Jahrestraining fertig ist, also ab Sommer 2017:

  • Craniosacrale Arbeit mit Traumata und Emotionen
    Das fünftägige Aufbauseminar „Craniosacrale Arbeit mit Traumata und Emotionen“ führt ein in die Behandlung von traumatischen Erlebnissen, die sich symptomatisch häufig als psychosomatische Störungen zeigen.
  • Fasziale Muskelketten
    Das Aufbauseminar „Fasziale Muskelketten“ hat zum Inhalt wie wir die Faszien in Verbindung mit dem Flüssigkeitskontinuum des Körpers auf der vertikalen Ebene des Körpers behandeln, um auch auf einer „gröberen“ Ebene den Energiefluss zu aktivieren.
  • Craniosacrale Arbeit an der Wirbelsäule
    „Craniosacrale Arbeit an der Wirbelsäule“ thematisiert die spezifisch craniosacralen Möglichkeiten die Wirbelsäule und blockierte Einzelwirbel zu behandeln.
  • Viszeral I
    Die beiden Aufbauseminare „Viszeral I“ und „Viszeral II“ weiten unser Feld der Behandlung aus auf die inneren Organe: Viszeral I hat den Magen-Darm-Trakt zum Thema
  • Viszeral II
    Viszeral II ist der zweite Teil der Aufbauseminare und hat die Brust- und Beckenorgane zum Thema.

Mehr über Informationen zu den Aufbauseminaren >

 

Für Fortgeschrittene wird zwei bis dreimal im Jahr eine Studiengruppe angeboten angeboten. Studiengruppen sind Seminare, in denen ein Thema im Umfeld der craniosacralen Arbeit vom Semiarleiter zusammen mit den Teilnehmern erforscht wird. In den letzten Jahen haben wir in solchen Gruppen Themen wie die das Hormonsystem, die Faszien, die Arterien, das Herz, hypnotherapeutische Sprachmuster im Hinblick auf ihre Integrierbarkeit in die craniosacrale Praxis erforscht. Teilnehmen können Craniosacral-Praktizierende aller Schulen mit einer craniosacralen Ausbildung und mindestens 2 Jahren Praxiserfahrung.

Mehr Informationen zu den Studiengruppen >

Der nächste Termin:
Studiengruppe Craniosacrale Therapie
mit HP Wolfgang Rühle
vom 14. bis 16. Oktober 2016